21.04.2021

Neue Ticketautomaten bieten mehr Service

Neue Automaten mit vielfältigen Bezahlfunktionen (Foto: Michael Weißkirchen).

SWB Bus und Bahn ersetzt die mobilen Ticketautomaten in den rund 100 Stadt- und Straßenbahnen durch moderne Alleskönner. In der Hälfte der Bahnen ist das neue Automatensystem bereits installiert.

Bezahlen können Fahrgäste einerseits kontaktlos mit Bank- oder Kreditkarten. Bei kleineren Beträgen ist das ohne PIN-Eingabe möglich. Integriert ist auch der Schlitz für die herkömmliche Kartenzahlung mit EC- oder Kreditkarte. Darüber hinaus nehmen die Automaten weiterhin Münzen und jetzt zusätzlich Scheine an.

"Uns ist wichtig, allen Kundengruppen passende Services zu bieten. Mit unseren neuen Automaten bauen wir Barrieren ab und machen den Nahverkehr attraktiver", betont Anja Wenmakers, Geschäftsführerin SWB Bus und Bahn. 

Im Fokus stehen dabei auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen, deshalb hat sich das Team um Vertriebsleiter Reiner Brämer bei der Einführung mit der Behindertengemeinschaft Bonn abgestimmt: "Wir haben die Menüführung mit Blick auf diese Zielgruppe angepasst und verwenden taktile Elemente sowie Blindenschrift." 

Alle Tarife jederzeit buchbar

Die neuen Automaten bieten den Kartenverkauf für das gesamte VRS-Tarifsystem an, inklusive Wochen- und Monatstickets. Es ist also möglich Fahrkarten zu erwerben, die nicht direkt zum Fahrtantritt genutzt werden. 

"Mit der Umrüstung des Systems erfüllen wir Kundenwünsche und flexibilisieren den Ticketverkauf. Bei uns werden verschiedene Bezahlweisen nachgefragt und darauf stellen wir uns ein", erläutert Brämer.

Die mobilen Automaten ergänzen das digitale Ticketangebot, das SWB Bus und Bahn mit  SWB easy.GO und BONNmobil bietet sowie durch das kontaktlose Bezahlen mit BONNsmart. Im Gegenzug plant die Stadtwerke-Tochter, stationäre Automaten an Stadt- und Straßenbahnhaltestellen zukünftig dort abzubauen, wo eine geringe Nachfrage herrscht. (sz)

Zurück zur Übersicht