05.05.2021

Jetzt Fördermittel für die Wallbox sichern

Die Wallbox wird von Fachbetrieben installiert.

Wer ein umweltfreundliches E-Auto kauft, muss sich auch um eine Ladestation kümmern. SWB Energie und Wasser informiert, welche öffentlichen und privaten Zuschüsse aktuell in Bonn erhältlich sind.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat jetzt den Fördertopf neu aufgefüllt, um die Elektromobilität deutschlandweit voranzubringen. Weitere 100 Millionen Euro werden ab sofort über die KfW-Bank vergeben.

900 Euro KfW-Zuschuss 

900 Euro Zuschuss pro Heimladestation erhält, wer einen Antrag bei der KfW-Bank stellt. Die Mittel sind begrenzt, deshalb rentiert sich schnelles Handeln. Das Fördergeld muss ohnehin vor der Bestellung beantragt werden.

Voraussetzung ist, dass der Strom, der durch die Wallbox fließt, zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen stammt. Den bietet SWB Energie und Wasser mit BonnNatur Strom.

SWB Energie und Wasser gewährt Klimaschutz-Zuschuss

"Wir wollen, dass grüner Strom die E-Autos antreibt, deshalb gewähren auch wir einen Zuschuss beim Kauf einer Wallbox", so Christopher Käckermann und Martin Nagel, die Projektleiter für Elektromobilität bei SWB Energie und Wasser. 

Je nach Wallbox-Typ beträgt der Zuschuss zwischen 750 bis 1000 Euro, wenn beim Kauf einer SWB-Wallbox ein BonnNatur-Strom-Vertrag abgeschlossen wird.

Weitere Infos zum Antrag für den 900-Euro-Zuschuss gibt es auf www.kfw.de/440. Infos zum BonnNatur-Zuschuss von SWB Energie und Wasser findet man auf www.stadtwerke-bonn.de/swb-wallbox. (sz)

Zurück zur Übersicht