24.06.2020

Solarstrom hausgemacht mit der SWB-Mini-Photovoltaikanlage

Dominik Robin Mandler mit einer Mini-PV-Anlage, die nicht nur auf der Terrasse sondern auch auf dem Balkon der Mietwohnung installiert werden kann. Denn für die Mini-Photovoltaikanlage ist keine umfangreiche Installation notwendig. Sie besteht aus einzelnen vorgefertigten Teilen, die sich jederzeit, zum Beispiel bei einem Umzug, abbauen und mitnehmen lassen. Foto: Magunia/SWB

Auf dem Balkon sitzen, die Sonne genießen und dabei Solarstrom für den Eigenbedarf erzeugen. Zum Sommerbeginn stellt SWB Energie und Wasser ein neues, nachhaltiges wie wirtschaftliches Produkt vor, das dieses Szenario Realität werden lässt: eine Mini-Photovoltaikanlage.

Mit der Mini-Photovoltaikanlage des regionalen Energieversorgers und -dienstleisters wird Strom ab sofort hausgemacht: Bis zu 600 Watt können SWB-Kunden über die Steckdose direkt ins eigene Stromnetz einspeisen und so kostenlos „ihren“ Solarstrom nutzen, der bereits auf kleinen Flächen produziert werden kann. Diese Flächen können zum Beispiel der Balkon in Südlage, der sonnendurchflutete Garten oder das Garagendach unter Dauer-Sonneneinstrahlung sein. Und dies sowohl in der Mietwohnung als auch im Eigenheim, da für die Mini-Photovoltaikanlage keine umfangreiche Installation notwendig ist. Sie besteht aus einzelnen vorgefertigten Teilen, die sich jederzeit, zum Beispiel bei einem Umzug, abbauen und mitnehmen lassen.

Klimaschutz selbst in die Hand nehmen und Sonnenenergie nutzen
„Mit unserer neuen Mini-Photovoltaikanlage nehmen unsere Kunden den Klimaschutz einmal mehr selbst in die Hand, indem sie eigenen, umweltfreundlichen Strom erzeugen. Das Solarmodul spart CO2-Emissionen und rechnet sich für sie sofort“, sagt Robert Landen, Vertriebsleiter von SWB Energie und Wasser. An einem strahlenden Sonnentag kann mit der Mini-Photovoltaikanlage beispielsweise ohne Weiteres ein Kühlschrank plus diverse Geräte im Stand-by-Betrieb und Handy-Ladegeräte betrieben werden. Die Kunden sparen so mit ihrem selbst erzeugten Solarstrom einen Teil des Netzstroms, dessen Preis zur Hälfte durch Steuern und Abgaben bestimmt wird. „Für uns als Unternehmen, das nachhaltig und am Wohl seiner Kunden ausgerichtet ist, ist die neue Anlage damit eine konsequente Ergänzung unseres Portfolios“, so Landen weiter.

Die Idee zu dem innovativen und qualitativ hochwertigen Produkt entstand durch eine gesetzliche Neuregelung der Norm VDE-AR-N 4105, nach der jeder Bürger nun eine PV-Anlage bis 600 Watt zur privaten Stromerzeugung betreiben kann und sie dafür nur noch selbst beim Netzbetreiber und nicht – wie zuvor notwendig – zusätzlich noch bei der Bundesnetzagentur anmelden muss. SWB Energie und Wasser übernimmt aber auch auf Anfrage die Anmeldung beim Netzbetreiber.

Mini-Photovoltaikanlage von SWB ab sofort zu bestellen
Bestellen können Kunden die Mini-Photovoltaikanlage ab sofort bequem telefonisch oder online. Sie bekommen von SWB für 1449 Euro ein Komplettpaket mit allen Komponenten, um die Anlage für maximal 600 Watt auszustatten. Um die Planung, Installation und Inbetriebnahme kümmert sich SWB.

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter stadtwerke-bonn.de/hausgemacht oder telefonisch: 0228 711-2730.

Zurück zur Übersicht