23.09.2021

Wir fördern Windkraft

Foto: Gemeinde Wahlheim-Rheinhessen

Gemeinsam mit der Trianel Erneuerbare Energien GmbH  (TEE) bauen die Stadtwerke Bonn ihr Windportfolio aus. Im rheinland-pfälzischen Wahlheim ensteht eine Windenergieanlage mit einer Leistung von 4,5 Megawatt (MW). Sie soll noch in der ersten Jahreshälfte 2022 ihren Betrieb aufnehmen. 

"Die Zeit drängt. Die Klimakrise haben viele Menschen in diesem Sommer in NRW und in Rheinland-Pfalz mit der Sturzflut zu spüren bekommen. Deshalb investieren wir in den Ausbau von Windkraftanlagen. Den Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft", kommentierte Peter Weckenbrock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Bonn, den Baustart des Windparks.

Strom für mehr als 3000 Haushalte

Die prognostizierte Stromproduktion der Windkraftanlage liegt bei rund 11 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Rechnerisch können damit rund 3.100 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Die Umgebung am Standort Wahlheim ist durch landwirtschaftlich genutzte Flächen geprägt und entsprechend gut geeignet für den Windpark. Die Windräder des Typs Nordex N149 haben einen Rotordurchmesser von 149 Metern und einer Nabenhöhe von 125 Metern.

Trianel und die Stadtwerke Bonn

In der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG investieren investieren die Stadtwerke Bonn gemeinsam mit Trianel und 37 weiteren Stadtwerken rund eine halbe Milliarde Euro in den Auf- und Ausbau des eigenen Erneuerbaren-Portfolios mit Windkraftanlagen und PV-Freiflächenanlagen in ganz Deutschland. Das aktuelle Portfolio umfasst über 51 MW an Photovoltaik-Leistung und rund 158 MW an Wind-Leistung. (TEE/sz)

Zurück zur Übersicht