28.07.2022

SWB-Wahrzeichen mit energiesparenden LEDs

Oleg Ebinger am Steiger, den er und sein Kollege nutzen, um das Thermometer wieder Stück für Stück an der Fassade zu montieren.

Das weithin sichtbare Thermometer an der Außenfassade der SWB-Konzernzentrale an der Welschnonnenstraße ist Anfang der Woche abmontiert worden. Bereits am Donnerstag, 28. Juli, hat eine Fachfirma damit begonnen, es wieder zu installieren. Statt Neonlicht werden zukünftig energiesparende LED-Leuchten Temperatur und Uhrzeit anzeigen.

Auch für Oleg Ebinger von der Fachfirma Neon Hiepler ist die Reparatur und Montage des Thermometers ein besonderer Moment. Der Schilder- und Lichtreklamefachmann war bereits vor rund 25 Jahren dabei, als das neun Meter lange Temperaturmesser ab- und wieder angebaut werden musste. Damals wurde die Gebäudefassade gedämmt.

Dieses Mal ist nicht nur die Leuchtanzeige der Uhr repariert worden, auch ein Generationenwechsel der Leuchtmittel stand an. "Das Thermometer ist jetzt mit LED-Lichtern bestückt. Damit lässt sich viel Energie sparen", so der Fachmann. Ebinger ist nicht zum letzten Mal vor Ort. Er und sein Kollege werden in den kommenden Wochen nochmal mit einer Leiter anrücken, weil die LED-Schläuche im Inneren noch ergänzt werden müssen.

Koordiniert und begleitet wird die Thermometer-Reparatur durch das SWB-Gebäude- und Anlagenmanagement . (sz)

 

Zurück zur Übersicht