Rheinuferbahn - Bonn, Bahnhof der Elektrischen Schnellbahn Bonn-Köln

1906 Schnellzug braust nach Köln

Schnell nach Köln: die elektrische Rheinuferbahn macht es seit dem 11. Januar möglich. Die von der Aktiengesellschaft der Cöln-Bonner-Kreisbahnen (CBK), später Köln-Bonner Eisenbahnen AG (KBE), getragene Eisenbahn rauscht mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern über die Strecke. In nur 55 Minuten chauffiert der Zug seine Passagiere von Bonn nach Köln.

Heute geht es nicht viel schneller: Die Stadtbahnlinie 16 braucht genau zwei Minuten weniger als ihr antiker Vorgänger und schafft die Strecke vom Bonner Hauptbahnhof zum Kölner Hauptbahnhof in 53 Minuten.

Der Güterverkehr nach Köln war bereits am 1. September 1905 aufgenommen worden. (Text: Tanja Kuhl, Foto: Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek Bonn)

Zurück zur Übersicht.