1986 Bundestag residiert im Wasserwerk

Das ehemalige Bonner Wasserwerk schreibt Geschichte: Von 1986 bis 1992 nutzt der Deutsche Bundestag das einstige Pumpenhaus als provisorischen Sitzungssaal.

Dort, wo früher das Bonner Trinkwasser sprudelte, fallen nun viele wichtige deutschlandpolitische Entscheidungen: Alle Sitzungen zur Deutschen Wiedervereinigung finden in den Räumen des alten Wasserwerkes statt. Auch der knappe Entschluss zum Bonn-Berlin-Umzug wird im Pumpenhaus getroffen.

Zurück zur Übersicht.