2014 Klimaschutz - SWB Konzern - Stadtwerke-Bonn
Ausbau Fernwärmenetz

2014 Projekt „Fernwärme 2020“ startet

Mit dem Projekt „Fernwärme 2020“ beginnen SWB Energie und Wasser und die Bonn-Netz GmbH im Mai 2014 mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes im Bonner Norden. Nach Inbetriebnahme des hocheffizient ausgebauten Heizkraftwerks Nord im Jahr 2013 ist nun der Ausbau der Fernwärmeversorgung Bonns das nächste hoch gesteckte Klimaschutzprojekt.

Die Arbeiten sind in mehrere Bauabschnitte gegliedert und dauern bis 2018 an. Schritt für Schritt können immer mehr Bonner die Vorteile der Fernwärme nutzen. Die Bonner Fernwärme bietet Bauherren und Hauseigentümern viele Vorteile. Sie benötigen weder Heizkessel noch Schornstein oder Öltank. Die Wärme wird direkt ins Haus geliefert. Fernwärme trägt durch das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erheblich zur Reduzierung von CO2 bei, ist sauber, zuverlässig und sicher. Sie weist somit eine hervorragende Umweltbilanz auf und hat große Bedeutung für das Klimaschutzkonzept der Bundesstadt Bonn.

Die Bonner Fernwärme entsteht im SWB-Heizkraftwerk Nord (ergänzt durch das HKW Süd) hocheffizient unter Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung. Wärme, die bei der Stromproduktion frei wird, wird hier nicht ungenutzt an die Umwelt abgegeben, sondern für die Wärmeversorgung verwendet. Auch die Energie, die im Bonner Müll steckt, wird dabei genutzt.

Die Bereitstellung der Fernwärme erfolgt auf diese Weise zu 50,3 Prozent aus regenerativen Quellen. Zudem ist der Primärenergiefaktor für die Bonner Fernwärme neu berechnet und mit dem Wert "0" testiert worden. Bauherren können in Bonn mit der Nutzung der Fernwärme kostensparend planen und bauen. Nach den Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) ist die Bonner Fernwärme faktisch dem Einsatz erneuerbarer Energien gleichgestellt.

Im Jahr 2014 ist das Bonner Fernwärmenetz rund 85 Kilometer lang. Bis 2018 werden gut acht Kilometer neue Fernwärmeleitungen in Auerberg, Tannenbusch und Buschdorf verlegt. Angeschlossen sind mehr als 2.000 Kunden: vom Einfamilienhaus über das historische Bonner Münster und die Häuser der Museumsmeile bis hin zum Post Tower und dem WCCB.

Zurück zur Übersicht.