2013 Modernisiertes HKW Nord nimmt Betrieb auf

Heizkraftwerk Nord
Heizkraftwerk Nord
Heizkraftwerk Nord

Nach rund dreijähriger Bauzeit wurde auf dem traditionsreichen SWB-Betriebsstandort an der Karlstraße eines der größten Investitions- und Zukunftsprojekte in der Geschichte der Stadtwerke Bonn umgesetzt: Der Ausbau des Heizkraftwerks Nord bringt SWB Energie und Wasser in der Eigenproduktion von Strom und Fernwärme einen großen Schritt voran, denn künftig werden unter Nutzung des Dampfes aus der Müllverwertungsanlage an diesem Standort alleine rund 50 Prozent des Bonner Strombedarfs erzeugt.

Das Großprojekt bringt die Bundestadt Bonn bei der Umsetzung ihrer Klimaschutzziele ein gutes Stück weiter. Der Ausbau zur modernen Gas-und-Dampfturbinenanlage wird für eine Einsparung von mehr als 194.000 Tonnen Kohlendioxid im direkten Vergleich mit der bisherigen Strombeschaffung (umgerechnet 32 Prozent) sorgen und ist damit das größte Klimaschutzprojekt in der Region.

Der neue Anlagenpark wurde am Freitag, 19. Juli, durch Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, die Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Klaus-Peter Gilles und Werner Hümmrich sowie SWB-Geschäftsführer Peter Weckenbrock in Betrieb genommen.

Hier werden künftig rund 575 Millionen Kilowattstunden (KWh) Strom pro Jahr produziert: auf dem Wege der Kraft-Wärme-Kopplung (Fernwärme) und durch Nutzung der Energie aus der benachbarten Müllverwertungsanlage (Energierecycling).

(Fotos: Volker Lannert)

Zurück zur Übersicht.